Suche
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Nachrückerliste
  10.-11.02.2018 Prophylaxe & Realisierung Vorteil GM Artur Jussupow Nachrückerliste
  03.-04.03.2018 Verbesserung des strategischen Verständnisses GM Michael Prusikin Anmelden
CTTC Turniere / Schach Erleben

Youth Classic 2014 - Gruppen A, B, C und D gesetzt!
32 Spieler starten in vier geschlossenen 8er-Turnieren - die ersten zwei qualifizieren sich für das Youth Masters vom 31.Oktober bis 2.November - Siegerpokal 66cm hoch!

30.09.2014 - Gestern Nacht wurde die "strenge" Setzliste für die Auslosung der vier Gruppen bei der 1.Youth Classic im Training Center der Chess Tigers. Adresse: 65812 Bad Soden am Taunus, Brunnenstraße 9, kurz "B9" genannt. Pünktlich um 13:00 Uhr beginnen die Partien der 1.Runde, es folgt um 17:00 Uhr die 2.Partie und an den folgenden zwei Tagen die restlichen 5 Runden. Danach hat man seine erste DWZ erkämpft, die Qualifikationsplätze fürs Youth Masters erreicht oder eine Menge Erfahrung gesammelt. Das Turnier wird vom Chess Tigers Schach-Förderverein veranstaltet und durch Analyse-Support mit erfahrenen Trainern, die nach den Partien auf Wunsch analysieren. Bei gesunden Snacks und Drinks während des Tagesaufenthaltes wird auch die Ernährung ein Thema sein. Der "Pilot" für die unter 14-Jährigen wird von ChessBase mit neuesten und besten Produktpreisen erstklassig behandelt. Das Turnier steht unter der sportlichen Leitung von Hans-Dieter Post und der kaufmännischen Leitung von Michael Schimmer - beide Vorstand des Chess Tigers Schach-Fördervereins 1999 e.V. Herzlich willkommen im Training Center der Chess Tigers.

Einfach besser spielen in der "B9"!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten,FM Christian Schramm, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit 50 Kursen und mehr als 2.000 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Das Chess Tigers Training Center in Bad Soden am Taunus

Viswanathan Anand und Artur Jussupow als geistige Väter

Viswanathan Anand, der kompletteste Schachspieler der Welt
Die Pokale sieht man "verschwommen" schon seit Sonntag im Schaufenster der "B9" aus großer Entfernung. Staunend stehen immer wieder Kinder vor dem Fenster und drücken ihre Nasen an die Scheibe: "Einen davon will ich haben, am liebsten den ganz großen Wanderpokal." Robert James "Bobby" Fischer und Viswanathan "Vishy" Anand schauen aus der Nähe zu und alle Weltmeister der Schachgeschichte von den Wänden des Training Center

"Wow, die Dinger sind echt riesig ..."
... und passen farblich sogar zum Chess Tigers Design". Wer möchte nicht wenigstens einmal in seiner Jugendkarriere so ein "Ding" im Zimmer stehen haben!

Große Pokale und (kleine) große Jungs
Die Montag-Trainingsgruppe von Mike Rosa, analysierte die Partien vom 1.Spieltag der Main-Taunus-Ligen, hatte aber auch immer ein Auge auf die "Dinger" bis sie es garnicht mehr aushalten konnten und ein Bild "Wir Jungs und die Pokale" forderten.


Das neue Logo symbolisiert den Turniermodus

Die vier 8er-Rundenturniere "Youth Challenge A, B, C, und D" mit fester Setzliste sind die Qualifikationsturniere zum Finale "Youth Masters". Sieger und Zweitplatzierter steigen in die oberste Ebene auf. Viele werden sagen, dass diese Form der Turnierveranstaltung sehr umständlich erscheint, im Verhältnis zum "Schweizer System"-Turnier. Andere werden sagen, dass gerade diese Form gut ist, "begleitete und betreute" Erfahrungen zu sammeln. Allein schon die Tatsache, dass jeder Teilnehmer nach dem Turnier eine DWZ erworben hat, ist Grund genug teilzunehmen. Aber die besondere Sicherheit vor dem Turnier alle Gegner und die Farbe der Steine zu kennen, lässt den Schülern und dem "Trainer" die Gelegenheit sich vorzubereiten und unmittelbar nach Beendigung der Partie im separaten Raum zu analysieren mit den Produkten des Hauptsponsors ChessBase. Nebenbei stehen neben den symbolischen Preisen (Pokale und Urkunden) auch die neuesten Produkte von ChessBase (Datenbank ChessBase12, Programme Houdini 4 und Fritz 14, DVDs und Bücher) als Sachpreise zur Verfügung, damit auch diese notwendigen Hilfsmittel in der Vor- und Nachbereitung auf Partien einbezogen und antrainiert werden können


Terminplan für die 1.Youth Classic in Bad Soden
Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht.

Der Terminplan für die 3-tägigen Rundenturniere sieht immer den gleichen Zeitpunkt für den Partiebeginn vor: 9:00 Uhr - 13:00 Uhr - 17:00 Uhr, sodass alle sich den Zeitpunkt leicht einprägen können. Die Basis-Bedenkzeit beträgt generell 1h und bei jedem Zug kommen 30s additiv dazu, sodass in der Gesamtspielzeit von 4 Stunden Partien bis zu 120 Zügen zeitlich gesehen, problemlos stattfinden können, dies deckt den Bedarf bei U14-Turnieren zu 99,8% ab. Allgemein wird erwartet, dass die Pause zwischen den Partien eher zu lang als zu kurz sein wird. Rund um das Trainingscenter gibt es genug Plätze, wo genüsslich und entspannt "Zeit" verbracht werden kann. Der Analyseraum ist genauso zugänglich für jeden Teilnehmer, wie die Küche, in der gekühlte Getränke oder kleine Snacks zu sich genommen werden können.

Systematik für die 1.Youth Classic in Bad Soden
Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht.

Die Systematik - Zuordnung der Teilnehmer zu den einzelen Gruppen - richtet sich nach der Setzliste, wobei die Wertungszahl das entscheidende Kriterium bildet, wobei sichergestellt wird, dass die Gruppen ungefähr gleichstark sind. Bei den zwei bisher wertungslosen Teilnehmern behält sich der Veranstalter eine vernünftige Zuordnung zu den Gruppen vor, wobei Anmeldezeitpunkt und Alter, aber auch Verein und Schule berücksichtigt werden können.


Ausschreibung

Turniermodus: Youth Masters, Finale, 7 Runden für 8er-Gruppen, Bedenkzeit: 60min Basiszeit plus 30s für jeden weiteren Zug. Youth Challenger, Qualifikation A, B, C, und D, 7 Runden für 8er-Gruppen, 1.+2.Platz berechtigen zur Teilnahme am Finale.

Spielort: Chess Tigers Training Center, "B9" Brunnenstr. 9, 65812 Bad Soden am Taunus, angenehme und ruhige Athmosphäre mitten in der Altstadt.

Anreise: Günstig erreichbar mit dem Auto (A66 Abfahrt Main-Taunus-Zentrum) und jede Menge kostenfreie Parkplätze in Laufweite oder mit dem RMV (S3 bis Bad Soden am Taunus/Bahnhof) nur gut 250m von Haltestelle Bahnhof bis zum Spiellokal.

Spieltage: Youth Challenger (Gruppe A, B, C und D) am 3. / 4. und 5.Oktober 2014 / Youth Masters (Finale) 31.Oktober / 1. und 2.November 2014

Rundenbeginn: 12:45 Eröffnung / 1.Tag: 13:00 Uhr + 17:00 Uhr / 2.Tag: 9:00 Uhr + 13:00 Uhr + 17:00 Uhr / 3.Tag: 9:00 Uhr + 13:00 Uhr / anschließend Siegerehrung.

Teilnahme berechtigt: U14 (Stichtag 01.01.2000) / min. 24 SchülerInnen mit DWZ und max. 8 SchülerInnen ohne DWZ, insgesamt können nur 32 Teilnehmer zugelassen werden, der Anmeldezeitpunkt entscheidet.

Sachpreise Youth Masters: 1.ChessBase12 Datenbank LKP: € 179,90 / 2.Houdini 3 € 79,90 / 3. DVD Endspiele € 29,90 / 4. Schachbuch Tigersprung € 24,90

Sachpreise Youth Challenge A, B, C und D: 1.Fritz 14 LKP: € 69,90 / 2. DVD Endspiele € 29,90 / 3. Schachbuch Tigersprung € 24,90

Hans-Walter Schmitt

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 3440 Mal aufgerufen.

Session-ID: 970d3aac6e66a955cbc52fad79e79684

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH













  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim