Suche
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  15.-16.06.2019 Verbesserung des strategischen Verständnisses/4 GM Michael Prusikin Bericht
  21.-22.12.2019 64 Endspiele die man beherrschen muss GM Karsten Müller Nachrückerliste
  11.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
  22.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Anmelden
Nachrichten

Frohe Weihnachten - Rückblick 2018 - Wünsche für 2019
Das Jahr 2018 brachte für die Chess Tigers sehr gute Fortschritte und eine Vielzahl an guten Veränderungen!!

24.12.2018 - Wir haben uns wirklich ein gutes Geschäftsjahr geleistet. Irgendwie haben wir das Gefühl gewonnen, dass sich unsere Schüler wesentlich verbessern konnten und auch von unseren Schulen bekommen wir immer mehr Nachwuchs im Chess Tigers Training Center in der "B9" (Brunnenstraße 9 in 65812 Bad Soden am Taunus). Unsere neuen Trainer Dr. Mario Paschke und Manfred Berner haben richtig gut in unser Team gefunden. Mit den zwei WM-Fahrern Bennet Hagner und Kevin Haack zur Jugend-Weltmeisterschaft nach Santiago de Compostella in Spanien hatten wir neben der Betreuung von IM Vincent Keymer unser internationalen Flair in unseren Räumen ausgebaut. Besonders bleibt zu erwähnen, dass aus dem Chess Tigers Trainingsstall die Jugendlichen Leo Max Deppe (18), Frederik Stobbe (16) und Kevin Haack (12), drei Hoffnungsträger die 1.Mannschaft des SC Bad Soden am Taunus in der Verbandsliga verstärken und die zweite Welle rollt schon an mit der 5.Mannschaft in der Bezirksklasse "C". Mit 334 Schülern in 38 Schulschach AGs in sieben zum Teil internationalen Schulen zeigt das Chess Tigers Trainingssystem mit der Chess Tigers Universität und seinen über 3.000 Teilnehmern mit mehr als 25.000 genutzten Leistungsstufen nachhaltige Grundversorgung, genauso wie anspruchsvolle Förderung auf mehr als DWZ 2000 im Schul- und Vereinsschach tiefe Spuren. Über 75 "Beginner" haben im neuen Schuljahr 2018/19 den Weg zum Schach gefunden und 26 Schüler haben in unserem alljährlichen Turnier "Youth Classic" mit Kids, Youth und Juniors Open eine DWZ erworben, sodass unsere Schachschüler jetzt auch richtige Schachspieler nach eigenem Bekunden sind - endlich in der Liste des DSB stehen mit einer Zahl! Letzte Meldung: Unser Schüler Leo Max Deppe qualifizierte sich für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft gestern in Dresden!

Die besten Seminare Deutschlands
Auch 2018/19 bietet das Chess Tigers Training Center in Bad Soden wieder für Jedermann hochwertige Seminare mit den besten Trainern und den größten Experten Deutschlands an. 12./13. Januar 2019 der FIDE-Trainer GM Michael Prusikin fortsetzt mit dem 3.Teil zum Thema Verbesserung des strategischen Verständnisses halten. Den 16. & 17. März 2019 haben wir für Sie und GM Artur Jussupow reserviert. Lernen Sie von dem berühmten Fide-Trainer den Umgang mit Endspielen! Nach diesen beiden Tagen werden Sie Endspiele lieben! Am 18./19.Mai 2019 setzt der Weltmeister Experte Dr.Karsten Müller mit dem Thema "Spielen wie die Weltmeister" mit Michael Tal, Alexander Aljechin & Judith Polgar drei exzellente Aktivisten! und am 21./22.Dezember 2019 gibt GM Dr. Karsten Müller sein Endspielseminar "64 Endspiele, die man beherrschen muss" , ehe im Neuen Jahr 2020 das Seminarangebot weiter geführt wird!


Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten,FM Christian Schramm, Elmar Kaiser und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit 56 Kursen und mehr als 2.230 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so gehts: Chess Tigers Universität - Überblick

Chess Tigers Training Center - die Sensation beim Weihnachtsschach!

Das ganze Team aus dem Chess Tigers Training Center und der Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 bedankt sich bei allen Kunden & Lieferanten, Studenten & Schülern, Freunden & Förderern für ein erfolgreiches Jahr 2018. Wir wünschen ein friedvolles Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2019 Gesundheit, Power, Optimismus und Wohlergehen. Bitte nicht die Partien zum Weihnachtsfest vergessen zur allgemeinen Entspannung - Remis ist seit November-Weltmeisterschaft in London ein zeitgemässes Partie-Ergebnis, aber ein unangemessenes Turnierresultat! Alles im "Klassischen Schach" mit "Klassischer Bedenkzeit".


Die Tiger haben alle ein anderes Fell, aber es ist einfach das beliebteste Geschöpf der Kinder, die stärkste Katze auf filigranen Tatzen. Der Tiger von Madras war immer schon unser Idol, und dem Schach tut es richtig wohl.


Bei den Frankfurter Stadtmeisterschaften im Chess960 waren die Chess Tigers Mitglieder und Schüler reichlich vertreten und konnten wirklich gute Erfolge verzeichnen. Die vier Ersten hatten jeweils in der Schlusstabelle 5,0 Punkte aus 7 Runden, davon war Prof. Dr. Neininger und Leo Max Deppe mit Platz 3 und 4 hinter den Fidemeistern Behrang Sadeghi und Michael Stockmann erfolgreich. Die Runden fanden jeweils Montagabend um 18:45 Uhr statt, wobei sich Leo Max Deppe auch den Jugendtitel und Hans-Walter Schmitt den Seniorentitel sichern konnten. Weitere zwei Ratingpreise gingen in der Klasse unter 1500 an Chess Tigers Schüler Bjarne Lassek und an das Chess Tigers MItglied Thomas Meisegeier. Dass lediglich 16 Chess960-Spieler den Weg nach Bad Soden fanden war natürlich ernüchternd, obwohl es um 1.000,- Euro Preisfonds ging. Da müssen wir Chess960-Liebhaber uns alle was einfallen lassen, weil der Bezirk 5 komplett ausgestiegen ist aus der Finanzierung und das Chess Tigers Training Center einsprang, ging aber jeder mit seinem angekündigten Preis nach Hause.

Die Zukunft des Schachs - Chess960 inklusive Startposition 518!

Die Ankündigung des Geschäftsführers Hans-Walter Schmitt zum Turniermodus entzückte die meisten Teilnehmer, aber es trieb auch manchen älteren und jüngeren Puristen den Schweiß auf die Stirn. Die erste Aussage war: es wird Chess960 gespielt (nur eine Position bei sieben Runden, um den "Liebhaben und Verstehen"-Effekt dieser Startposition zu steigern, das sogenante "Fortschrittsprinzip" sollte erkundet werden. Die drei jüngsten Teilnehmer sollten mit einem 10er-Würfel die definierte Startposition ermitteln: zuerst Arin mit einer 5, danach Marvin mit einer 1 und schließlich Konstantin mit einer 8!! Also die 518 - Insider wussten sofort Bescheid, trotzem wurde Fritz16 bemüht die Anfangsstellung auf dem großen 65" Sony-Flatscreen anzuzeigen. Die Sensation war, dass zum ersten Mal seit Beginn der ersten Chess960-Turniere im Jahre 2000 in Bad Soden am Taunus diese Startposition ausgewählt worden ist! Und Sie wird gespielt, anderenfalls würde das Spiel ja Chess959 heißen. Unglaublich unsere Jüngsten würfelten wie Helden des Zeitgeschehens - ein Zeichen für die Zukunft des Schachs? Siehe untenstehende Tabelle! Was hätte man in Londen zwischen Carlsen und Caruana erleben können, wenn da so vorgegangen worden wäre. Vorteil klar bei Carlsen, er hat im Chess960 unlängst seinen Vorgänger Chess960-Weltmeister Hikaru Nakamura aus der USA geschlagen.

Stellvertretend für alle Ankommenden in Deutschland wünschen wir dem neugeborenen nationalen Buben "Theodor" Wohlergehen, Heimat und eine gute Zukunft. Wir wünschen dem neuen Mainzer Bürger Theodor einen erstklassigen Start in sein aufregendes Leben, den Eltern Arbeit und Perspektive, Gesundheit und Glück und eine intakte Familie mit guten Freunden. Vielleicht findet er schon bald den Weg zum Dom!


Abschussfoto der Deutsche Chess960-Meisterschaft 2018
Bilder von Hans-Walter Schmitt & Heike Doedens (Chess Tigers)

Zum Abschluss findet immer die Ehrung der Besten im Einzel-Wettbewerb statt! Und dieses Mal hatten hier auch einmal wieder die Chess Tigers die Nase vorn! Den 1.Preis, dotiert mit einem Preisgeld von 500,- Euro, der mächtige Pokal und die Urkunde mit der Titelbeschreibung: Deutscher Meister 2018 im Chess960-Schnellschach wurden Großmeister Klaus Bischoff übergeben. Auf dem Bild sieht man von v.l.n.r.: der Vertreter vom Sponsor Sparkasse Karlsruhe, der Bürgermeister von Waldbronn, der Sieger GM Klaus Bischoff, Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. mit 6.5 Punkten aus 7 Runden, 2. IM Marc Kvetny, Stuttgarter SF 1879 mit 6,0 Punkten und 3. IM Vincent Keymer Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. mit 5.5 Punkten, 4.FM Maximilian Ruff vom SF Sasbach e.V. und 5.IM Jonas Rosner vom SK 1926 Ettlingen mit ebenfalls 5,5 Punkten. Daneben die Organisatoren vom SC Waldbronn Thomas Kapfer und Clemens Linowski.

Das Team der Chess Tigers war einfach an den "schwarzen" Polohemden zu erkennen, hier alle sitzend nach der letzten Runde. Bei der Titelvergabe in der Team-Wertung gab es ein ganz knappes Rennen in der 7.Runde nachdem unsere Mannschaft noch vor der letzten Runde mit einem Punkt hinter den starkbesetzten Gegnern vom SV 1947 Walldorf und einen halben Punkt hinter dem starken Team von der UNI Mannheim zurücklagen. Aber mit Siegen von Bennet Hagner, Michael Schimmer, Vincent Keymer und Klaus Bischoff drehte sich das Gesamtabschluss-Bild noch einmal zu unseren Gunsten. Mit einem halben Punkt Vorsprung kamen die etwas glücklichen Chess Tigers (18,0 Punkte) ins Ziel. Das Chess Tigers Team 2018 v.l.n.r: Bennet Hagner 3,0 Punkte (Deutscher Meister U10), Frederik Stobbe 2,5 (Vereinsmeister SC Bad Soden), IM Vincent Keymer 5,5 (Sieger Grenke Open Karlsruhe, GM Klaus Bischoff 6,5 (zig-facher Deutscher Blitz- Schnell- und Klassik-Meister & jetzt zweimaliger Chess960-Deutscher Schnellschach-Meister), Michael Schimmer 3,0 (Schatzmeister Chess Tigers) und Hans-Walter Schmitt 2,5 (Vorsitzender Chess Tigers). Interessant ist auch die Altersstruktur des Chess Tigers-Teams diesen Jahres: 10, 13, 16, 51, 57 & 66 Jahre

... die Urkunde, die alles besiegelt!!

GM Klaus Bischoff - IM Vincent Keymer 1:0 - Remis schieben konnten beide nicht, einer musste durchkommen, sonst wäre das nichts geworden mit dem Einzeltitel.

Nur wenn die Deutsche Meisterschaft im Chess960 noch stärker besetzt wird, müssen wir auf unsere erfahrenen Ehren-Mitglieder Viswanathan Anand und Vladimir Kramnik zurückgreifen!

Youth Chess Classic 2018 / Kids-, Youth- & Juniors Open
Die Taunus Sparkasse von Bad Soden der Partner unserer Schachjugend.

Bilder © by Chess Tigers / HWS

Die Taunus Sparkasse ist ein verlässlicher und regional engagierter Partner, besonders wenn es um Integration und Jugend geht. Peter Krissel und sein Team ist Feuer und Flamme für den geistigen Sport - das Schachspiel.

Alle Preisträger Juniors Open U18

Alle Preisträger Youth Open U14

Alle Preisträger Kids Open U10

Unsere beiden WM-Fahrer in Santiago de Compostella 2018 Bennet Hagner & Kevin Haack im Black Tiger Polo-Shirt
Bilder © by Chess Tigers / TH

Vor den letzten zwei Runden:
Bennet Hagner (Elo 1912) U10 5,0/9 und Kevin Haack (Elo 1911) U12 6.0/9


April 2018: Vincent pflückt die reifen Früchte

GM Richard Rapport (2715) gegen IM Vincent Keymer (2403) 0:1

In der letzten Runde zeigte der 13-jährige IM Vincent Keymer gegen seinen Weltklasse-Gegner Richard Rapport eine Partie auf Augenhöhe, wobei er schon in seinem Kalkül hatte, dass sich der Ungar am Vormittag getäuscht hatte vom Ergebnis seines Landsmannes GM Gabor Papp gegen Vincent und jetzt in der Schußrunde alles auf eine Karte setzen musste, um noch den Löwenanteil der Beute (1.Preis 15.000,- Euro) schnappen zu können. Der Favorit spielte ein superscharfes Figurenopfer und sprang seinen jungen Gegner mit aller Kraft im Königsangriff an. Doch der mittlerweile wesentlich verbesserte Junge aus Rheinhessen manövrierte seinen König mit einzigen Zügen von g8 über e6 nach a7 in Sicherheit. Lehnte das Remisangebot seines übermächtigen 2700er-Gegner ab und bezwang ihn später im Gegenangriff mit dem Figurenopfer auf h3, wie ein erfahrener Turnierspieler unter den kritischen Blicken von Weltmeisterin Yifan Hou, den Weltmeister Carlsen und Anand, und den Top10-Spielern Aronian, Vachier-Lagrave, Caruana, und den anderen deutschen Spitzenspielern. Ein erhebendes Gefühl, mehr bei den Beobachtern, als bei ihm selbst, - so hatte es den Anschein. Sein Lohn: 1.GM-Norm und 1.Platz mit einem Preisgeld von 15.000,- Euro - Wow!! Der Systemwechsel vom erfahrenen Trainer GM Artur Jussupow zum jungen GM Peter Leko ist gelungen.


IM Vincent Keymer in voller Konzentration – gesponsert seit dem 01.07.2015 von der Grenke AG. Die Südwest-Initative hat schon so manches im Schach bewegt und mit Wolfgang Grenke, Sven Noppes, Christian Bossert und Hans-Walter Schmitt ein gehöriger Erfahrungsschatz im Background.

August 2018: Vincent Keymer baut sein Schwarz-Repertoire um!
Bilder © by Xtracon Chess Open

In der 8.Runde des Xtracon Chess Open.
IM Vincent Keymer (Elo 2466) - GM Allan Stig Rasmussen (Elo 2536) 1:0!
In der letzten Runde muss er allerdings gegen GM Ludwig Hammer (Carlsen Sekundant gegen Viswanathan Anand) eine bittere Medizin schlucken und sein ungestümes taktisch geprägte Spiel anpassen und auch zäh am Limit verteidigen.


August 2018: Vincent Keymer im nationalen Modus!

In der altehrwürdigen Schach-Hochburg Bamberg geht Vincent Keymer eigene Wege und bleibt im Kampf mit GM Alexander Donchenko in einer spannenden Partie siegreich. Zuvor, in einem Blitzturnier konnte er ebenfalls die Oberhand gegen ihn behalten und lief im Endspurt punktgleich mit ihm ins Ziel, leider schlechtere Wertung!


Oktober 2018: Vincent Keymer im stärksten Open der Welt!

"Isle of Man" die Weltmeister Viswanathan Anand und Vladimir Kramnik neben den Top Ten Spielern Levon Aronian und Maxime Vachier Lagrave, den Amerikanern Hikaru Nakamura und Wesley So waren am Start, aber auch der WM-Gegner von Vishy Anand von Moskau 2012. Keinen Geringeren als GM Boris Gelfand konnte Vincent Keymer in einer glänzend vorgetragen Weißpartie mit Damenopfer bezwingen. Dies ist jetzt nach Richard Rapport schon der zweite 2700er, den der junge Mann aus Saulheim bezwingen konnte. Ein sehr gutes Turnier für Vincent, aber leider um einen halben Punkt die 3.GM-Norm verpasst, aber die kommt in jedem Fall, wenn Trainer Peter Leko richtig anpackt und das Weißrepertoire noch etwas breiter macht


November 2018: Vincent Keymer in seinem ersten Simultan!
Bilder © by Chess Tigers

Die letzte Partie im Simultan "Schach für Alle"
IM Vincent Keymer (Elo 2502) - FM Alexander Krastev (Elo 2345) 1:0!


Das Projekt "Schach für Alle" hatte im Januar diesen Jahres Vincent Keymer eingeladen ein erstes Simultan für Jugendliche aus Butzbach zu geben. Paul-Gerhardt Künzel hatte die Idee und die Chess Tigers unterstützten ihn redlich bei der Suche nach einem "besonderen" Schachspieler, der zu den Jugendlichen passen würde, vielleicht auch ein bisschen als Vorbild. Und mit dem jungen Mann Vincent Keymer aus dem Mainzer Umfeld Saulheim wurde ein Bluechip gefunden, der wohl den krassesten Anstieg seines Kurswertes seit Ostern 2018 erlebt hat, den es je in der deutschen Schachgeschichte gegeben hat. Das stärkste europäische Turnier - das Grenke Open 2018 - zu gewinnen ist ja schon eine noch nie erreichte Leistung eines unter 14 Jahre alten Spielers. Aber dabei eine DWZ-Leistung von 2887 und eine Elo-Leistung von 2809 zu erreichen ist weder Garry Kasparov, Robert James Fischer, Viswanathan Anand oder Magnus Carlsen gelungen.


Dezember 2018: Vincent Keymer mit 5 Weißsiegen = 100%!

"Sunway Chess Festival in Sitges" Im sonnigen Spanien sollte Vincent an seinem Weißrepertoire feilen, was ihm auch hervorragend gelungen ist mit 5 Punkten aus 5 Partien, leider hat ihm das Schweizer System keinen starken Gegner beschert, so wie es halt manchmal im Open-Turnier passieren kann, wenn man mit Schwarz nichts gewinnt und sogar dreimal verliert, besonders wenn aus unerfindlichen Gründen die Partien einem noch nach völligem Ausgleich entgleiten. Die Lektion hat Vincent jetzt auch noch rechtzeitig lernen dürfen, ehe es im Januar zum traditionellen 13-rundigen Tata Steel Chess Challenger nach Wijk aan Zee geht!


Januar 2019: Vincent Keymer im Tata Steel Chess Challenger!

"Wijk aan Zee" Tata Steel Chess Challanger Im normaler Weise eisigen Wetter an der holländischen Nordseeküste ist dies nicht nur das einzige Kontrastpunkt, sondern hier steht auch für Vincent das erste schwere Rundenturnier auf dem Programm! Hier seine Gegner(innen) und Elo-Zahl/Nation: GM Anton Korobov Elo 2698/ Ukraine, GM Parham Maghsoodloo Elo 2688/Iran, GM Vladislav Kovalev Elo 2683/Weißrussland, GM Evgeny Bareev Elo 2650/Kanada, GM Erwin LAmi Elo 2642/Niederlande, GM Benjamin Glendura Elo 2621/Ungarn, GM Maxim Chigaev Elo 2606/Russland, GM Andrey Esipenko Elo 2593/Russland, GM Ramesch Praggnananandhaa Elo 2530/Indien, IM Vincent Keymer Elo 2508/Deutschland, IM Lucas van Foreest Elo 2500/Niederlande, IM Elisabeth Pähtz Elo 2487/Deutschland, WGM Dinara Saduakassova, Elo 2472/Kazachstan, IM Stefan Kuipers, Elo 2467/Niederlande! Die Erfahrungen sind sehr wichtig für die kommenden Aufgaben in Karlsruhe!


Chess Tigers at home

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 1884 Mal aufgerufen.

Session-ID: cc0d5d5372be7c700c1e2eead7b474b1

Copyright © 2019 Chess Tigers Training Center GmbH

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden