Suche
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  16.-17.03.2019 Das Endspiel GM Artur Jussupow Bericht
  18.-19.05.2019 Angreifen wie WM Aljechin, Tal & Judit Polgar GM Karsten Müller Bericht
  15.-16.06.2019 Verbesserung des strategischen Verständnisses/4 GM Michael Prusikin Bericht
  21.-22.12.2019 64 Endspiele die man beherrschen muss GM Karsten Müller Anmelden
Nachrichten

So sehen Aufsteiger aus!
Team 5 vom SC Bad Soden mit voller Kapelle - in bestem Liverpool-Style

20.05.2019 - "Ein Klasse-Tiger springt nur so hoch, wie er muss" - und oft reichts! - dies zeigte die routinierte Bad Sodener "Fünfte" Mannschaft in Perfektion - Glück hat sowieso nur der Tüchtige! In der finalen Tabelle der Saison 2018/2019 in der MTS Bezirksklasse "C" konnte der SC Bad Soden 5 den SV Kelsterbach 3 bei gleicher Mannschafts- und Brettpunktezahl 13 MP / 43,0 BP nur durch den direkten Vergleich den Aufstiegsplatz abluchsen. Im Fernduell hatte das Bad Sodener Team mit 6,5:1,5 Punkten die "Zweite" vom Ffm.-Griesheim auf die Bretter geschickt und die "Dritte" Kelsterbacher fertigte den Tabellenletzten SC Eschborn 3 mit dem gleichen Ergebnis ab. Der Tiebreak - das Regelwerk der Main-Taunus-Schachvereinigung - hatte letztendlich für uns entschieden, der direkte Vergleich wurde von unserer "Fünften" in Kelsterbach am 7.Spieltag mit 5,5:2,5 gewonnen und das reicht!. Sorry, liebe Kelsterbacher: "Knapper gings halt nimmer"!

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Christian Schramm, FM Uwe Kersten, Elmar Kaiser, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit über 55 Kursen und mehr als 2.300 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Impressionen vom Wochenende
von Hans-Walter Schmitt (Chess Tigers)

Unsere Mannschaft v.r.n.l.: Brett 1: Hans-Walter Schmitt 6,5/8 Punkte/Runden, Brett 6: Christian Haller 5,5/8, Brett 3: Daniel Senko 4,5/7, Brett 5: Andreas Haller 1,5/9, Brett 8: Ansgar Schubert 5,0/6, Brett 2: Christopher Fuchs 8,5/9, Brett 7: Henrik Fuchs 6,0/8, Brett 4: Miksa Ratfai 3,0/9, das Bild wurde kurz vor dem Wettkampf vom gegnerischen Mannschaftsführer Dramshild Bakiev aufgenommen!

Überraschend konnten wir doch in der MTS-Bezirksklasse "C" am letzten Spieltag in Bestbesetzung antreten, weil unsere Bretter 2 & 7 - Christopher und Henrik doch trotz "Muttertag" spielen konnten. Wir spielten komplett und tauschten nur Brett 1 und Brett 2 - Hans-Walter und Christopher, so dass der "alte" Fuchs seine Weiß-Power ausspielen konnte und Hans-Walter seine wiedergewonnene Schwarz-Power mit Sizilianisch-Najdorf zeigen konnte. Hier das Spielergebnis (Reihenfolge der Spielresultate,Stand und DWZ-Veränderung der Saison): 1.Ansgar Schubert 1,0ks (1,0) / + 116 2.Christopher Fuchs 1,0ks (2,0) / + 126 3.Henrik Fuchs 1,0 (3,0) / + 62 4.Miksa Ratfai 1,0 (4,0) / + 10 5.Hans-Walter Schmitt 1,0 (5,0) / + 8 6.Daniel Senko 1,0 (6,0) / + 93 7.Andreas Haller 0,0 (6,0) / - 111 8.Christian Haller 0,5 (6,5) / + 200. Alles in allem eine gute Saison, wobei wir in den Runden 2-5 nicht so optimal punkteten, aber dann begann sich das Training unseres Dr. Mario Paschke mehr und mehr auszuwirken. Nervenstärke und Teamgeist zeichnete unser Team ohnehin aus, aber die "Big Points" spielten wir am Schluss der Saison ähnlich wie Liverpools Team unter Trainer Jürgen Klopp. Die Bezirksklasse "B" kann ruhig kommen, dabei werden wir zwei Teams in dieser Klasse haben. Wir freuen uns darauf und werden uns auch noch in Theorieendspielen verbessern. Auf gehts!

Chess Tigers on Tour

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 182 Mal aufgerufen.

Session-ID: f9faba629b5d069e23abca063592c72b

Copyright © 2019 Chess Tigers Training Center GmbH

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden