Suche
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  15.-16.06.2019 Verbesserung des strategischen Verständnisses/4 GM Michael Prusikin Bericht
  21.-22.12.2019 64 Endspiele die man beherrschen muss GM Karsten Müller Nachrückerliste
  11.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
  22.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Anmelden
Nachrichten

WM Viswanathan Anand <> Simply the Best <> 25 Jahre Silber-Jubiläum!!
Heute, auf den Tag genau, vor 25 Jahren begann um 19:00 Uhr in der Stadthalle Frankfurt-Zeilsheim die unendliche Geschichte zweier Schachfreunde! Durch dick & dünn, egal ob Sieg oder Niederlage, immer Seite an Seite!

08.07.2019 - Dass im Jahre 1994 am 8.Juli die Begegnung der beiden Männer im Frankfurter Westen möglich wurde grenzt fast an ein Wunder, denn der aufstrebende indische Superstar Vishy Anand hatte es in zwei Kandidatenzyklen geschafft und spielte in Sanghi Nagar (Indien) bei der Weltorganisation (FIDE) um das Recht Anatoly Karpov herauszufordern und im gleichen Jahr bei der Professional Chess Association (PCA) das Kandidaten-Finale in Las Palmas (Gran Canaria), um gegen Garry Kasparov in New York 1995 um den Weltmeister-Titel im Schach zu kämpfen. Und in diesem Jahr, voller wichtiger Aktivitäten und Qualifikationen Anands, gelang es dem damaligen Präsident vom SC Frankfurt-West & Siemens-Manager Hans-Walter Schmitt in seinem Erstlingswerk den 8./9.Juli 1994 zu buchen, um jeweils ein 40er-Simultan am Freitagabend und ein weiteres am Samstagabend zu organisieren. Ohne die diplomatische Unterstützung vom ChessBase Gründer, Frederik Friedel, der ebenfalls wohl das gleiche Ansinnen hatte wie der schachbegeisterte Hans-Walter Schmitt, der zum 70.Geburtstag seines SC Frankfurt-West einlud, den "charismatischsten Schachspieler der Gegenwart" (Zitat des Hamburger Zeit-Redakteurs Wolfram Runkel) einfach irgendwie nach Deutschland zu locken. Und mit vereinten Kräften gelang es, wobei nebenbei auch noch die Frankfurt-(West) Chess Classic mit 178 Teilnehmer und 10 Großmeistern geboren wurde. Über 160 Interessenten wollten gegen die damalig 24-jährige indische Hoffnung auf den Welttitel im Schach antreten! Keiner wollte damals irgendwie diese Gelegenheit versäumen. Aber für alle, die damals keinen Platz ergattern konnten, gibt es am "Tag der deutschen Einheit" - 03.10.2019 im H+ Hotel in Bad Soden - die Gelegenheit ihn mindestens zu treffen oder gar gegen ihn zu spielen im Rahmen der Youth Classic und wir versichern an Eides statt: "Anand ist immer noch genauso brillant & schnell wie damals" - "Simply the Best". Parallel begleiten wird ihn in dieser Veranstaltung der junge deutsche Großmeister in spe Vincent Keymer - auch für ihn ist dies das erste schwere 40er-Simultan nach seiner bravourösen Leistung bei der Grenke Chess Classic in Karlsruhe/Baden-Baden gegen die komplette Weltelite.

Historische Bilder von diversen Fotografen
Christian Bossert, Ernst Hartwig, Eric van Reem, Hartmut Metz, Harry Schaack, Mike Rosa, Hans-Walter Schmitt (alle Chess Tigers)

Die Fotos sind etwas "uralt", aber man kann die Akteure noch erkennen - die Pressekonferenz wurde bilingual, also in englisch und deutsch abgehalten, damals gab es noch keine "Live"-Übertragung! - v.l.n.r.: GM Eric Lobron (Open) - GM Viswanathan Anand (Simultan) - der SC Frankfurt-West wurde durch den stellv. Vorsitzenden Dr. Gerd Schnorr und den Vorsitzenden Hans-Walter Schmitt vertreten.

Gratulation und herzliche Glückwünsche
Zur 25-jährigen Ehrenmitgliedschaft beim Schachclub Frankfurt-West e. V.

Unser Ehrenmitglied Viswanathan Anand ist am 8.7.1994 in den Schachclub Frankfurt-West e. V. eingetreten (siehe Eintrittsformular und weitere Informationen auf der Webseite im Archiv). Hans-Walter Schmitt, unser damalige Präsident des Schachclub Frankfurt-West e. V. und heutige Ehrenpräsident hatte Großmeister Viswanathan Anand überzeugt bei der Chess Classic zu spielen (siehe Bild). Viswanathan Anand spielte am Eröffnungstag an 40 Brettern simultan und hatte nach 4:22 Stunden gegen starke Gegner nur einen Punkt und 5 Remis abgegeben. In den folgenden Jahren war er regelmäßiger Gast bei der Chess Classic und sammelte dort Siege am laufenden Band. In seinem Eintrittsjahr war Viswanathan Anand auf Platz 4 der jeweiligen Weltrangliste (FIDE und PCA). Seine schachlichen Erfolge sind kaum aufzuzählen, Viswanathan Anand war Weltmeister von 2007 bis 2013 und FIDE-Weltmeister von 2000 bis 2003. Außerdem war er zwölfmal Schnellschachweltmeister (zuletzt 2017) und Blitzweltmeister 2000, um nur einige herausragende Titel zu erwähnen. Wir wünschen unserem Ehrenmitglied Viswanathan Anand weiterhin noch viele Erfolge und ehren ihn für sein 25-jähriges Jubiläum im Rahmen einer Chess Tigers Veranstaltung am 3.10.2019. Der am 09.09.1999 gegründete Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. übernahm die Chess Classic Veranstaltungen vom Schachclub Frankfurt-West e. V. in den nachfolgenden Jahren und veranstaltet bis heute u.a. TOP-Schachturniere. Viswanathan Anand wird in Bad Soden im Rahmen der Chess Tigers Youth Classic ein Doppelsimultan zusammen mit Vincent Keymer geben (weitere Infos zum Turnier und Simultan siehe oben!)

Keine Show für den Fotografen, der Weltmeister nutzte das optimale
Equipment des Chess Tigers Training Center für seine WM-Vorbereitung von 2010 bis 2014

Durch dick & dünn, egal ob Sieg oder Niederlage, immer Seite an Seite!
Hans-Walter Schmitt & Viswanathan Anand


Der Vorsitzende der Chess Tigers, Hans-Walter Schmitt, begleitete seinen Freund Viswanathan Anand zu acht Weltmeisterschaften und zahlreichen Bundesliga-Wochenenden.


Die Youth Classic Open mit ihren Weltklasse-Simultans
Weltmeister Viswanathan Anand (Indien) und Großmeister in spe Vincent Keymer spielen an historischer Stätte im H+ Hotel - genau in dem Saal Mendelsson-Bartholdy, wo einst im Jahre 2000 die "Premiere der Top Ten" stattfand!

Nur mit guten Sponsoren, wie der Taunus-Sparkasse, der ChessBase GmbH, der Mainova AG, der Stadt Bad Soden und der Chess Tigers Training Center GmbH kann so etwas gelingen, vorausgesetzt die Organisation ist auch auf hohem Niveau.

Beeindruckende Liste der Simultan-Spieler!
von Hans-Walter Schmitt (Chess Tigers)

Am 8.Juli 2019 jährt sich zum 25.Mal der Jahrestag an dem diese wunderbare Verbindung zwischen dem 24-jährigen indischen jungen Mannes aus Chennai mit dem SC Frankfurt-West geschlossen wurde, die die neue Organisation, gegründet am 09.09.1999 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. allumfassend übernahm. 11 mal hat Vishy Anand eines der besten Schnellschachturniere der Welt gewonnen und 7 mal hat er 40er-Simultans gegeben mit beeindruckenden Ergebnissen in unglaublicher Zeit. Als Garry Kasparov seinen Simultan-Rekord im Jahre 2000 angriff von 38:2 Punkten waren es seine guten Chess Tigers Freunde Jens Beutel (ehemaliger Mainzer Oberbürgermeister, verstorben am 8.Mai.2019) und Hans-Walter Schmitt (Ehrenvorsitzender der Chess Tigers), die durch ihre Remis sein Ergebnis auf 37,5:2,5 verschlechterten!

Eine Begegnung der besonderen Art - Vishy testet Vincy
© Chess Tigers Archiv 1999 - 2019

Vishy Anand vs Vincy Keymer
Mit offenen Augen, kann man den Spielverlauf rekonstruieren. Wer diesen richtig einsendet, bekommt die beiden DVDs von Weltmeister Viswanathan Anand!

Vishy Anand vs Vincy Keymer
Mit offenen Augen, kann man den Spielverlauf rekonstruieren. Wer diesen richtig einsendet, bekommt die beiden DVDs von Weltmeister Viswanathan Anand!

Vishy Anand vs Vincy Keymer
Mit offenen Augen, kann man den Spielverlauf rekonstruieren. Wer diesen richtig einsendet, bekommt die beiden DVDs von Weltmeister Viswanathan Anand!

Vincent Keymer trifft Viswanathan Anand am 18.09.2014 und nach 5 Jahren am 3.Oktober 2019 wiederholt sich die Zusammenkunft in Bad Soden am Taunus auf Augenhöhe!
von Hans-Walter Schmitt (Chess Tigers)

Vincent Keymer
Für den Fotografen: mit dem 15.Weltmeister der Schachgeschichte Viswanathan Anand!

Vincent Keymer
Für den Fotografen: mit dem 11.Weltmeister der Schachgeschichte Robert James (Bobby) Fischer


Historische Bilder - Archiv Chess Classic 1994 - 2019
© Chess Tigers Archiv 1999 - 2019

Weltmeister 2000 - 2001 und 2007 - 2013 Vishy Anand (Indien)

"Er ist der beste Schachspieler der letzten 25 Jahre, dessen Fähigkeiten sich in allen Disziplinen des Schachs Blitz- Schnell und klassische Bedenkzeit und den unterschiedlichsten Formaten bei Weltmeisterschaften Knockout, Turnier- oder Matchformat zeigte. Der beste Allrounder der Schachgeschichte ist halt keine Maschine, kein Roboter und kein Geheimdienst, sondern ein Schachgenie mit großen menschlichen Fähigkeiten.


Impressionen von der Siegerehrung in Sochi
© CTTC 2014 von Ulrich Stock & Hans-Walter Schmitt

Weltmeister Magnus Carlsen (Norwegen)

"Er ist der würdige Weltmeister, er hat besseren Nerven gehabt und das erfolgreichere Spiel gezeigt. In der Realisierung der Vorteile gegen Ende der Partien zeigt er stets ganz hohe Qualität". So wird der fünfmalige Weltmeister Vishy Anand bei dieser WM in Sochi zitiert. Der nunmehr zweimalige Weltmeister aus dem Wikingerland kündigte seine folgenden 5 Titelverteidigungen an. Für das Kandidatenturnier ist jetzt der Verlierer des Matches als erster qualifiziert.

Die Pressekonferenz nach der 11.Partie wurde traditionell getrennt durchgeführt. Hier musste Anand im Gespräch mit Arkady Dvorkovich sein Missgeschick in der 11.Partie näher erläutern.

Der Präsident Russlands und einer der mächtigsten Männer der Welt, Vladimir Vladomirovich Putin, bei der Siegerehrung der Weltmeisterschaft zwischen dem Norweger Magnus Carlsen und dem Inder Viswanathan Anand im Schach, eines der anspruchvollsten Spiele der Welt. Vielleicht erinnert sich ja der russische Zar Putin, warum das Schach von einem "weisen" Mann aus Indien oder Persien erfunden wurde!

Ohne seine Frau Aruna (Managerin und Mutter seines Sohnes) geht gar nichts. Sie ist stets eine der wichtigsten Stützen des Champions!

Vater Anand (Schachweltmeister) und Sohn Akhil immer interaktiv.

Mit drei Jahren gehen die Kinder auch in Indien aus dem Haus in den Montessori-Kindergarten und dann in die Schule, also muss Vater Anand bei der Betreuung des kleinen Mannes als Spielpartner zur Verfügung stehen solange es irgendwie geht - bald will der kleine Mann auch mit nach Bad Soden kommen, um das Lernen in der neuen Ottfried-Preussler-Schule am Wasserturm und im Chess Tigers Training Center in der Brunnenstraße aufzunehmen.

Die Namensgebung in Indien ist eigentlich ganz einfach: des Vaters Vorname Viswanathan bekommt der Sohn als Familienname, also Anand Viswanathan und der Sohn von Anand heißt dann Akhil Anand!, alles klar!

Eine führende Sportmarke aus Indien
Viswanathan Anand aus Chennai - Schachspieler und Weltmeister.



Turniererfolge Viswanathan Anand 1983-2019

Jahr

Turnier

Resultat

2019 1. Bundesliga Saison 18/19 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2018 Tal Memorial (Rapid) Moskau Sieger
2018 1.Tata Steel India (Blitz) Kolkota Sieger
2018 1. Bundesliga Saison 17/18 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2017 Fide-Schachweltmeisterschaft (Rapid)
King Salman
Weltmeister
2016 Kandidatenturnier Moskau 2.-3 Platz hinter Karjakin 2.-3.Platz
2016 5.Zürich Challenge (Rapid) Co-Sieger
2015 4.Zürich Challenge (Rapid) Co-Sieger
2015 1. Bundesliga Saison 14/15 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2014 Schachweltmeisterschaft Sochi gegen
Magnus Carlsen
Finalist
2014 London Chess Classic Sieger
2014 Bilbao Masters Sieger
2014 Kandidaten-Turnier Khanty-Mansiysk Sieger
2014 1. Bundesliga Saison 13/14 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2013 Schachweltmeisterschaft Chennai gegen
Magnus Carlsen
Finalist
2013 1.Grenke Chess Classic Baden-Baden Sieger
2013 1. Bundesliga Saison 12/13 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2012 Schachweltmeisterschaft Moskau gegen
Boris Gelfand
Weltmeister
2012 1. Bundesliga Saison 11/12 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2011 Corsica Masters 2011 (Rapid) Sieger
2011 Botvinnik Memorial 2011 (Rapid) Sieger
2011 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon (Rapid) - Match gegen Alexei Shirov Sieger
2011 1. Bundesliga Saison 10/11 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2010 Schachweltmeisterschaft Sofia gegen
Veselin Topalov
Weltmeister
2010 1. Bundesliga Saison 09/10 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2009 1. Bundesliga Saison 08/09 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2008 Schachweltmeisterschaft Bonn gegen Vladimir Kramnik Weltmeister
2008 Chess Classic Mainz - Rapid Weltmeisterschaft (Finale gegen Magnus Carlsen) Weltmeister
2008 1. Bundesliga Saison 07/08 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2008 Morelia / Linares Sieger
2007 Schachweltmeisterschaft Mexico City Weltmeister
2007 Chess Classic Mainz - Rapid Weltmeisterschaft (Finale gegen Levon Aronian) Weltmeister
2007 Chess Classic Mainz - Chess960 Rapid Weltmeisterschaft (Finale gegen Levon Aronian) Vize-Weltmeister
2007 1. Bundesliga Saison 06/07 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2007 Blindfold & Rapid Chess Tournament, Monaco 2. Platz
2007 Morelia / Linares Sieger
2006 Tal Memorial Blitz Tournament, Moskau Sieger
2006 Chess Classic Mainz - Match gegen
Teimour Radjabov
Weltmeister
2006 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon Sieger
2006 1. Bundesliga Saison 05/06 Deutscher Meister mit Baden-Baden
2006 Blindfold & Rapid Chess Tournament, Monaco Geteilter Sieger
2006 Corus Chess Tournament, Wijk aan Zee Sieger
2005 World Chess Championship, San Luis 2. Platz
2005 Chess Classic Mainz - Match gegen
Alexander Grischuk
Weltmeister
2005 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon Sieger
2004 Corsica Masters, Bastia Sieger
2004 Chess Classic Mainz - Match gegen
Alexei Shirov
Weltmeister
2004 Dortmunder Schachtage Sieger
2004 Corus Chess Tournament, Wijk aan Zee Sieger
2003 Corsica Masters, Bastia Sieger
2003 World Rapid Chess Championship, Cap D'Agde Weltmeister
2003 Chess Classic Mainz - Match gegen
Judit Polgar
Weltmeister
2003 Dortmunder Schachtage 2. Platz
2003 Blindfold & Rapid Chess Tournament, Monaco Sieger
2003 Corus Chess Tournament, Wijk aan Zee Sieger
2002 Corsica Masters, Bastia Sieger
2002 World Cup, Hyderabad Sieger
2002 Russland - Rest der Welt, Moskau Team-Sieger
2002 Chess Classic Mainz - Match gegen
Ruslan Ponomariov
Sieger
2002 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon 2. Platz
2002 World Chess Trophy, Prag Sieger
2002 Super Torneo de Linares 3. Platz
2001 World Chess Championship, Moskau Semifinalist
2001 Corsica Masters, Bastia Sieger
2001 Chess Classic Mainz - Match gegen
Vladimir Kramnik
Sieger
2001 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon Sieger
2001 Torneo Magistral, Mexico City Sieger
2000 FIDE World Championship,
Teheran & New Delhi; Finale gegen Shirov
Weltmeister
2000 FIDE World Cup, Shenyeng Sieger
2000 Dortmunder Schachtage 2. Platz
2000 Chess Classic Frankfurt - Top 10 - Turnier (Premiere) Sieger
2000 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon Sieger
2000 International Tournament, Haifa Sieger
2000 Corus Chess Tournament, Wijk aan Zee 2. Platz
2000 World Blitz Chess Cup, Warschau Sieger
1999 Torneo Magistral de Ajedrez, Leon Sieger
1999 Chess Classic Frankfurt - Kasparov, Anand, Kramnik, Karpov, 4-rundiges Turnier! 2.Platz
1999 Super Torneo de Linares 2. Platz
1999 International Chess Tournament, Haifa Sieger
1998 International Chess Tournament, Tilburg Sieger
1998 Chess Classic Frankfurt - Match gegen Fritz 5 Sieger
1998 Chess Classic Frankfurt - Top 4-Turnier! Sieger
1998 Torneo Magistral de Madrid Sieger
1998 Super Torneo de Linares Sieger
1998 Hoogovens Chess Tournament, Wijk aan Zee Sieger
1998 FIDE World Chess Championship-Finale, Lausanne Finalist
1997 Knock-Out Championship, Groningen Sieger
1997 International Chess Tournament, Belgrad Sieger
1997 Credit Suisse Classic Tournament, Biel Sieger
1997 Dortmunder Schachtage 2. Platz
1997 Chess Classic Frankfurt Sieger
1997 Blindfold & Rapid Chess Tournament, Monaco Sieger
1997 Torneo de Ajedrez, Dos Hermanas Sieger
1996 Super Torneo de Ajedrez -
Las Palmas
2. Platz
1996 Credit Suisse
Rapid Tournament, Genf
Sieger
1996 Dortmunder Schachtage Geteilter Sieger
1995 World Chess Championship - New York Finalist
1995 Kandidaten-Match gegen Kamsky Sieger
1994 Kandidaten-Match gegen Adams Sieger
1994 Kandidaten-Match gegen Romanishin Sieger
1994 PCA Grand Prix, Moskau Sieger
1994 Blindfold & Rapid Chess Tournament -
Monaco
Sieger
1993 PCA Interzonal - Groningen Sieger
1992 Aljechin Memorial - Moskau Sieger
1992 Immopar Trophy - Paris Finalist
1992 Match gegen Ivanchuk - Linares Sieger
1992 International Open - Kalkutta Geteilter Sieger
1992 Reggio Emilia Chess Tournament Sieger
1991 World Championship - Brüssel Viertelfinalist
1991 Kandidaten-Match gegen Dreev Sieger
1990 International Tournament - Delhi Geteilter Sieger
1990 Asian Open Chess Championship -
Manila
Sieger
1990 Chess Festival - Manchester Sieger
1990 Asien Meisterschaften Sieger
1989 Asian Active Chess Championship -
Hongkong
Sieger
1989 National Active Chess - Pune Sieger
1989 International Games Festival -
Frankreich
2. Platz
1988 Hoogovens Chess Tournament - Wijk aan Zee Sieger
1987 International Chess Tournament -
Indien
Geteilter Sieger
1987 Grandmaster Chess Tournament, Bhilwara 2. Platz
1987 World Junior Chess Championship Weltmeister
1986 Arabien/Asien International Chess Championship Sieger
1986-88 Indien "A" Chess Championship Sieger
1984-85 Asien Junior (unter 19) Championships Sieger
1984-85 Lloyd’s Bank Junior Sieger
1984 World Sub-Junior Championship Geteilter 2. Platz
1983-86 Indien Junior Championship (unter 19) Sieger
1983-84 Indien Sub-Junior Championship Sieger

Chess Tigers at home

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 635 Mal aufgerufen.

Session-ID: f482deae8fc764b4a024fdc4de012ac9

Copyright © 2019 Chess Tigers Training Center GmbH

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden