Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
Zur DSEM Chess960 bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
CTTC-Seminare
08.07.-09.07.2023 Mittelspiel-Strategie - einfach konkret verstehen! GM Michael Prusikin Bericht
02.12.-03.12.2023 Unwiderstehlich angreifen - filigran verteidigen GM Artur Jussupow Bericht
13.01.-14.01.2024 Typische Bauernstrukturen GM Michael Prusikin Bericht
06.07.-07.07.2024 Ein komplettes Weißrepertoire mit 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
Chess960
Bravo, Ferdi!
Turnier-Nestor Ferdinand Niebling gewinnt Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
18.12.2012 - Als Tabellenführer FM Behrang Sadeghi im Wissen, dass ihm ein halber Punkt zum Turniersieg genügen würde, seinem Gegner Ferdinand Niebling bereits im ersten Zug das Remis anbot, lehnte dieser ungerührt ab, indem er seinen Zug machte. Wie sich später herausstellte, hatte er das Remisangebot schlicht nicht gehört! Dies sollte sich im weiteren Partieverlauf als sein Glück herausstellen. Lange Zeit gestaltete sich das Geschehen offen, doch im Endspiel erarbeitete sich der Nestor leichte Vorteile und brachte den weißen Monarchen in latente Mattgefahr. Unter diesem Druck brach der Fidemeister überraschend schnell zusammen, indem er seinen Turm einstellte. Damit ist Niebling mit 77 Jahren der dritte Frankfurter Chess960-Stadtmeister, obwohl am Nebenbrett Mike Rosa ebenfalls siegen konnte und somit - als einziger Spieler ungeschlagen - auch 5,5 Punkte vorzuweisen hat. Doch die Fortschrittswertung sieht den Oldie im Vorteil, und nicht nur der Zweitplatzierte gönnt ihm das von ganzem Herzen. Sadeghi blieb "nur" der dritte Rang und die Erkenntnis, dass man Nestoren ruhig etwas lauter Remis bieten sollte. Der Dank sämtlicher Teilnehmer gilt Hans-Walter Schmitt und dem Chess Tigers Training Center für perfekte Spielbedingungen und natürlich dem hessischen Bezirk 5 (vertreten durch den Vorsitzenden Thorsten Ostermeier) sowie Hans-Dieter Post für eine gewohnt souveräne Turnierleitung.

Offizielle Turnierseite

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit über 40 Kursen und mehr als 1.600 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


3. Offene Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft 2011/12

Ergebnisse der 7. Runde

Endstand nach der 7. Runde

Seniorenwertung

Juniorenwertung

Ratingruppe 1 - IPS 2100 - 1900

Ratingruppe 2 - IPS 1899 - 1700

Ratingruppe 3 - IPS 1699 - 1500

Ratingruppe 4 - IPS 1499 und weniger

Impressionen der 7. Runde
von Mike Rosa (Chess Tigers)

Turnierleiter Hans-Dieter Post waltete seines Amtes
und ermittelte die Startposition für die 7. Runde

Oder wurde sie ihm gar vom Weltmeister persönlich ins Ohr geflüstert?

Zum letzten Mal in diesem Jahr wurde im
Chess Tigers Training Center um Punkte und Preise gerungen

Nach 1.f4 bot FM Behrang Sadeghi Remis, doch Ferdinand Niebling zog ad hoc 1...d5

"Hat er wirklich Remis abgelehnt???"

In der Analyse stellte sich heraus, dass Weiß wohl auch
ohne den Turmeinsteller einen sehr schweren Stand gehabt hätte

An Brett 2 musste Peter Wolff gegen Mike Rosa die einzige
Niederlage quittieren, gewann aber immerhin noch die Ratinggruppe 1

Berthold Engel suchte vor seiner Partie
Ablenkung in einem bekannten Schachmagazin...

...doch FM Igor Zuyev spielte gegen ihn wie
(fast) immer schnell, stark und erfolgreich

Letztlich entschied die Taktik diese Partie

FM Oliver Uwira hoffte, mit einem Sieg gegen...

...Ralf Seickel...

...noch in die Preisränge vorstoßen zu können, doch
letztlich blieb nur der undankbare 4. Rang

An Brett 5 besiegte Kai-Christian Meyer...

...den Bezirksvorsitzenden Thorsten Ostermeier

FM Michael Stockmann beendete ein gebrauchtes
Turnier mit einem Sieg gegen Volker Svitek

Keiner wird öfter matt gesetzt!

Hans-Walter Schmitt rang Nachwuchsspieler Samuel Weber nieder

Der erste Seniorenpreis im geliebten Chess960!

Trotz Niederlage bester Jugendlicher

Papa Andreas Weber (links) erreichte mit Geschick und etwas Glück
ein Remis gegen Michael Budde und gewann die Ratinglasse 2

Dr. Stephan Hartmann schnappte sich die Ratingklasse 4

Er besiegte zum Abschluss CTTC-Schüler Ruben Rittberger

v.l.n.r.: Jürgen Wienecke remisierte gegen CTTC-Schüler Tim Wagner, Thomas Meisegeier (gelb) schlug Niklas Raumanns und CTTC-Schüler Leo Deppe unterlag Robert Neubauer

Leo spielte über weite Strecken des Turniers sehr stark, doch mangelnde Erfahrung und schlechtes Zeitmanagement ließen ihn noch zu viele Punkte verschenken. Aber wenn er am Ball bzw. am Brett bleibt, wird er schon bald ein gefürchteter Turnierspieler werden!

Wer übrigens (noch mehr) Chess960 spielen möchte, ist bei der Chess960-Schnellschach-Einzelmeisterschaft 2012/13 am 19. Januar genau richtig. Zuvor beginnen im Chess Tigers Training Center zwei Rally-Serien. Am 07. Januar startet die 3. B9 Chess960 Rally und am 09. Januar die 3. B9 Classic Rally.


Die Siegerehrung

Thorsten Ostermeier und Hans-Dieter Post mitten
in den Vorbereitungen für die Siegerehrung

Alsbald ward der Gabentisch gedeckt...

...und der Weihnachtsmann...äh...Turnierleiter konnte zur Tat schreiten

Für jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde

Für seine Partie gegen Johannes Kribben gewann FM Michael Stockmann den Preis für die "Partie des Turniers". Na ja, das Los wollte es so, obwohl viele Teilnehmer einen anderen Favoriten hatten. Und so machte auch Stocki gute Miene...

Doch auf das Buch war er dann doch sichtlich scharf

Der Seniorenmeister Hans-Walter Schmitt & Juniorenmeister Samuel Weber

Die Sieger der Ratingklassen: Dr. Stephan Hartmann (4),
Peter Wolff (1), Johann Kißler (3) & Andreas Weber (2)

Auch, wenn es nicht so aussieht, aber Ferdinand
Niebling freute sich sehr über seinen Titel!

Stolze Sieger und Offizielle

Mike Rosa (2.), Ferdinand Niebling (1.) & FM Behrang Sadeghi (3.)


Alle Informationen rund um die 3. Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft sowie die Partien und noch mehr Bilder finden Sie auf der offiziellen Turnierseite.


Bisherige Berichte zur 3. Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft:

Verkehrte Welt bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft (Runde 2)

Turnier-Senior führt bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft (Runde 3)

Niebling dominiert Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft (Runde 4)

Nervenkitzel bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft (Runde 5)

Sadeghi führt bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft (Runde 6)


Weitere, nützliche Chess960-Links:

Chess960 Weltrangliste

Zur Chess960 Database

Homepage Chess Tigers Training Center



Mike Rosa

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 6093 Mal aufgerufen.


Impressum     Datenschutz
Copyright © 2024 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC




















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden