Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
Zur DSEM Chess960 bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
CTTC-Seminare
08.07.-09.07.2023 Mittelspiel-Strategie - einfach konkret verstehen! GM Michael Prusikin Bericht
02.12.-03.12.2023 Unwiderstehlich angreifen - filigran verteidigen GM Artur Jussupow Bericht
13.01.-14.01.2024 Typische Bauernstrukturen GM Michael Prusikin Bericht
06.07.-07.07.2024 Ein komplettes Weißrepertoire mit 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
Nachrichten
MTS - Zwei Aufstiege der Jugend Bad Sodens in der Saison 22/23
Mit gutem Schach-Training Voraussetzungen schaffen, um kontinuierlich nach oben zu kommen ...
09.05.2023 - Von der Kreisklasse A über die Bezirksklasse C, die Bezirksklasse B, die Bezirksklasse A in die Main-Taunus-Klasse aufsteigen ist schon eine Visitenkarte für klare Konzeption bei der Ausbildung mit Dr. Mario Paschke im Chess Tigers Training Center in Bad Sodens Brunnenstr. Nr.9. Mit dem schlechtesten DWZ-Durchschnitt in der Bezirksklasse A an Setzliste 10 ist der SC Bad Soden 3 gestartet und konnte den Aufstiegsplatz Nr.2 hinter dem hochfavorisierten Groß-Gerau 1 erreichen. Was erwartet jetzt das von Hans-Walter Schmitt angeführte Team Bad Soden 2 in der nächsten Saison 23/24 im Kreise der MTS-Elite der Turniermannschaften mit Aufsteiger Groß-Gerau 1 und den Absteigern SF Kelsterbach 1 und SC Frankfurt-West 1 aus der Landesklasse? Eines ist sicher, wir werden wieder das Schlusslicht nach DWZ-Durchschnitt sein, aber als Aufsteiger werden wir wieder weit über dem Leistungsniveau der aktuellen DWZ-Zahlen spielen müssen! Plus 200 DWZ muss jeder spielen, um die Klasse halten zu können. Nicht zu vergessen, dass unsere Jugend Bad Soden 7 auch den Aufstieg von der Kreisklasse A in die Bezirksklasse C geschafft hat. In der Jugend Bad Sodens Schachklub geht was, wenn man bedenkt, dass durch Pandemie und starke Drosselung im Seniorenbereich Einiges sich lähmend ausgewirkt hat. Von 42 gemeldeten Spielern in den 7 Teams (8, 6, 6, 6, 6, 6, 4 Spieler) sind aktuell 34 im Chess Tigers Training Center in der Brunnenstraße 9 in Bad Soden ausgebildet worden.

Webseite des MTS Spielbetriebs!

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Christian Schramm, FM Uwe Kersten, Elmar Kaiser,Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit über 56 Kursen und mehr als 2.300 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick

Impressionen vom letzten Spieltag Saison 2022/2023
von Marco Wisniewski (Vater Niklas) & Hans-Walter Schmitt (Chess Tigers)

Die Mannschaft hat sich im letzten Jahr kaum verändert, Daniel Preißmann kam dazu und konnte nur dreimal mitspielen (3 Punkte aus 3 Partien) und Miksa Ratfai kam aus seinem Italien-Halbjahr zurück und konnte auch (3 aus 3) machen, Jan Werndl (1,5 aus 2) und Mike Rosa und Kai Oliver Grienitz-Dechau steuerten jeweils (1 aus 1) bei. Nur Michael Czinkota konzentrierte sich aufs Abitur und war mit (0 aus 1) nicht in Normalform.

Die Tabellen der Saison 2022/2023
Dirk Windhaus Main-Taunus-Schachvereinigung & Hans-Walter Schmitt (Chess Tigers)

Dieses Ergebnisse sicherte uns den Aufstieg in die oberste Main-Taunus-Liga. In der Stammbesetzung Hans-Walter Schmitt, Christofer Fuchs, Henrik Fuchs, Nikolas Wisniewski, Daniel Preissmann und Arthur Hott gelang eine erwartete Bilanz am Ende. Kein optimaler Wettkampf war bei den 9 Runden gelungen, aber viele sehr gute und keine hoffnungslose ohne Chancen waren dabei - wobei wir in der 4.Runde gegen den Favoriten Groß-Gerau 1 wenigstens ein Remis verdient hätten, aber unser Jüngster, Arthur, hatte beim Duell der Jugend mit Dame gegen Turm nicht gewinnen können - ist schon bessern Spielern passiert, - wieder was gelernt..

Diese Ergebnisse sicherte unserem 7.Team den Aufstieg in die Bezirksklasse C. Nach der Vorrunde mit sechs Teams belegten die Bad Sodener "Jüngsten" in der Aufstiegsgruppe der sechs besten Vorrunden-Teams Platz 2 und das Recht den Weg nach Oben anzutreten. In der Stammbesetzung erzielte Jan Philipp Wilzcek mit 7 Punkten aus 7 Runden (100%) ein überragendes Ergebnis. Lotte Malsy (3,0/6 50%), Patrick Ninnemann (3,5/5, 70%) und Kaloyan Sandoulov (5,0/6 83,3%) ganz solide Ergebnis. Eine gute Nachwuchsteam mit viel Perspektive.

Brett 1: Niklas Wisniewski (DWZ 1435) spielte gegen Jurij Gubkin (DWZ 1752) sehr ergeizig, aber unterlag im Endspiel knapp.

Brett 6: Miksa Ratfai sicherte mit einem souveränen Sieg im letzten Spiel und 3,0/3 Saisonergebnis und tadellose Leistung den Mannschaftssieg!

Brett 3: Arthur Hott spielte im finalen Kampf gegen die Schachfreunde Taunus 1 wohl die beste und entscheidende Partie - Hut ab! Mit Weiß setzte er seinen erfahrenen Gegner Karl Villmar (DWZ 1723) stark unter Druck und gewann im Angriff. Saison-Ergebnis 5,5 aus 8 (+5/=1/-2) = 68,7%

Brett 1: Hans-Walter Schmitt brachte mit 5,5/9 und +4/=3/-2 = 61,1% ins Saison-Endergebnis! Allerdings stammen 2 Punkte aus kampflosen Gewinnen gegen Flörsheim und Hofheim. Also, alles in allem nicht berauschend!



Chess Tigers at home

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 2049 Mal aufgerufen.


Impressum     Datenschutz
Copyright © 2024 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC




















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden